Montag, 14. Oktober 2013

die wundersame Welt der Seile

Photobucket

Hallöchen und einen wunderschönen Sonntag Abend euch allen ^-^
Ich hoffe, ihr habt das Wetter genauso genossen, wie ich (im Bett liegend XD)
Naja gut, heute war ich n bisschen draußen, beim Orgatreffen und so, aber naja.
Gestern hats ja gerumpelt wie nix gutes (hier haben sogar die Wände gewackelt oo°)

Die Hamstertrine hat gepennt wien Stein, der war das scheißegal xD
Die Welt geht unter
Hamster: zZzZzZzZzZzZzZzZzZzZzZzZ~~
Aber eigentlich wollte ich ja den zweiten Teil meines MMC VIP Berichts schreiben XD
(natürlich wieder in kurzer Ausführung, denn die meisten, die das hier lesen, die scrollen nur dumm durch die Bilder und interessieren sich nen feuchten Kehricht für das, was ich hier so hingetippt habe~) 
Wie dem auch sei, wo waren wir? 
Am Sonntag♫
Jacqueline hat zumindest mir schon mal unglaublich den Tag gerettet, indem sie mich/uns mit Energy beschenkt hat♥
Ganz viel Liebe also an die Heldin des Sonntags XD
Wir durften nämlich direkt nach unserer Ankunft MAL WIEDER den blöden vip Raum aufräumen xX
Jedes Mal das selbe und die haben da mit dem Kaffee rumgesaut...ne ne ne
ohne Worte, sag ich da nur...

Aber gut~
Am Sonntag haben Hani und ich die Plätze getauscht, das heißt, ich war nun für den Herrn Amazume zuständig und Hani für FuwariP ^-^

Irgendwann kam auch unser Model für Frau Ibarako zum fesseln und dann gings auch schon los zum Meet&Greet^^

Und ich hab ich mal ein paar Bildchen von den Fesselungskünsten :D


zwischendurch hat sich dann eine aus dem Puplikum noch dazu bereit erklärt, sich auch ein bisschen fesseln zu lassen^^

und ganz niedlich~
Herr Amazume tat ein Foto machen mit den Beiden und hat sich nicht getraut, seine Hände auf ihren Schultern nieder zu lassen ^.^
Gezeichnet hat der gute Mann dann auch noch was feines, mal eben so nebenbei >>°

So, dann war noch Autogrammstunde, zwischendurch irgendwie noch Essen holen und selber was essen~
Von dem KKH Auftritt hab ich einen halben Tanz und 1 1/2 Szenen mitbekommen wuhuu~
xD
und als sich die Gäste dann alle verkrümelt hatten und die Besucher auch alle verjagt waren
.....
konnten wir uns ja ans aufräumen machen xX

So sah das ganze ohne die ganzen Leute und mit ganz viel Dreck aus XD
Was danach noch kam...
Wir fuhren gegen halb neun mit dem guten Alex zusammen los~
Wir waren nämlich zur Feier des Tages zum essen eingeladen worden XD
Nein, eigentlich hatte Mr. FuwariP darauf bestanden, dass beim Essen ALLE aus dem Team (also auch Hani und ich) dabei sein sollen und wir wollten den guten Mann natürlich nicht verärgern ^^
Also gings noch flott zu Alex, damit er sich in Schale schmeißen konnte und dann auf zum Restaurant~

Dabei handelte es sich um die "Tiroler Bauernstuben"
Was macht man nämlich, wenn man in Berlin zu Besuch ist?
Man geht beim Bayern essen XD
Aber egal, es hat ja geschmeckt und der nette Kellner in den Lederhosen war ja auch ein Augenschmaus XD
(Nicht...)
Soh~
Was ich gegessen habe, ist ja mal egal, es hat geschmeckt, auch wenn ichs nicht geschafft habe und ich will auch gar nicht von den Preisen anfangen xX
Die waren ja...doch...und so...nü~
Aber, Hani saß dem Strubbelkopf gegenüber (also dem Verleger von Amazume)
und der Putzi hat ganze 5!!!!! Gläser Bier geschluckt und das in einem Zuch~ mein lieber Scholli O.O'
Irgendwann wurde er auch gesprächiger und ja...stellte fest, dass Hani und ich ganz tolle Haarfarben haben und das ja auch total scheckschi ist xD
Sehr niedlich~

Ja~ Alex hat uns dann am ende auch noch bis fast ganz nach Hause gefahren ♥
und das war auch schon in Kurzform meine MMC ^^

Zur Erläuterung der beiden Sprichwörter~
Der feuchte Kehricht ist nasser Dreck, der an Besen oder so hängen bleibt und wir wissen ja alle, wie sehr wir solche nassen Flusen lieben xD

Zu dem Scholli gibt es zwei Varianten, die ich beide recht interessant finde^^
Ich kopier hier einfach mal die Wikipedia Erklärung rein XD

  • Die eine leitet Scholli vom französischen Adjektiv joli (schön, nett, hübsch) ab. Dann wäre Mein lieber Scholli eine eingedeutschte Form mit der Bedeutung von „Na, mein Hübscher, da hast du dir was geleistet!“ oder ähnlicher Aussage.
  • Die andere Theorie besagt, dass Scholli auf eine reale Person zurückgeht, nämlich auf Ferdinand Joly (1765–1823). Er wurde 1783 von der Universität in Salzburg verwiesen, wobei der Grund anscheinend nicht überliefert ist. Danach soll er ein Vagabunden-Leben geführt und gewisse Eigenheiten kultiviert haben, die ihn zu einem (zumindest in Österreich nicht unbekannten) Original machten. Joly betätigte sich auch als Dichter volkstümlicher Stücke und Lieder. Vor ein paar Jahren wurde er mit einem Musical „geehrt“, das den Titel Mei liaba Schole trug.

So und das wars dann auch schon von mir für heute^^ bye~

1 Kommentar:

Lau hat gesagt…

ürigends interessiert mich der feuchte Kehricht, den du schreibst, doch XD ich les deine Einträge ^^
sehr amüsant und schexschie geschrieben! jetzt weiß ich auch genau, was ihr so das WE über getrieben habt!
bye