Montag, 30. August 2010

Studio Ghibli

Ich bin ja ein großer Fan von

Studio Ghibli

Photobucket

Und ich kann stolz von mir behaupten…. dass ich schon ganze 6 Filme gesehen hab (´▽`)

Nungut…So betrachtet sind das nicht so viele, aber sie sind alles echt voll toll ラブラブ" />

Als erstes kommt da mal „Mein Nachbar Totoro“

Photobucket

Die beiden kleinen sind am tolligsten hihi

Wenn ich mal genug drüber hab dann werde ich mir bestimmt mal die DVD holen

Photobucket

Aber die is ja soooo teuer (T▽T;)

Außerdem hätte auch gaaaaaaanz dolle gerne solche süßen Plüschies

Photobucket Photobucket

Daaann hab ich mir auch mal das Schloss im Himmel angeguckt

Photobucket

Aber das fand ich irgendwie nicht so sonderlich spannend…eher ein bisschen lang gezogen und nicht so schön gestaltet, wie ich es mir erhofft hatte.

Neulich haben Honey und ich im fernsehen einen Film entdeckt und erst dachten wir es handelte sich um einen normalen Trickfilm, aber nach einer Weile wurde uns klar, dass es sich um einen Anime handeln muss und tatsächlich…ein Studio Ghibli Film.

„Das Königreich der Katzen“

Photobucket

Mit einem Mädchen Haru …da wir erst schon fast beim Ende eingeschaltet hatten kopier ich mal die Handlung von Wiki hier her.

Die 17-jährige Schülerin Haru Yoshioka ist bekannt dafür, dass sie oft zu spät kommt. Sie kommt auch eines Tages zu spät zum Unterricht und wird deswegen von ihrer Klasse und ihrem Schwarm ausgelacht. Auf dem Nachhauseweg von der Schule sieht sie gemeinsam mit ihrer Freundin Hiromi, dass eine Katze mit einem kleinen Päckchen im Maul Gefahr läuft, von einem Lastwagen überfahren zu werden. Ohne an ihre eigene Sicherheit zu denken rettet Haru den Kater, der sich zu ihrer Überraschung abklopft, verbeugt und für die Rettung bedankt.

In der Nacht bemerkt sie eine große Unruhe unter den Katzen in der Nachbarschaft. In einer großen Prozession wird auf einer Sänfte der König der Katzen vor Harus Haus gebracht, und der Sekretär Natoru überreicht Haru zum Dank, dass sie den Prinzen gerettet hat, eine Schriftrolle. Auf der Schriftrolle sind die „Wohltaten“, die ihr die Katzen zukommen lassen wollen, aufgelistet. So wächst zum Beispiel über Nacht ein Dschungel aus Katzenminze vor ihrem Haus, weshalb ihr Horden von Katzen nachlaufen, und in ihrem Spind in der Schule findet sie Unmengen an in Geschenkschachteln verpackten, lebenden Mäusen.

Schließlich bekommt sie Besuch von Natori, einer Sekretärin des Katzenkönigs, die ihr eine Einwilligung, ins Katzenreich zu kommen, entlockt. Dort soll sie mit dem Prinzen der Katzen vermählt werden, was Haru aber gar nicht passt. In Panik sieht sie sich schon als Braut einer Katze und überlegt verzweifelt, wie sie das abwenden kann. Da kommt eine Stimme aus dem Nichts, die ihr sagt, sie solle sich an das Katzenbüro wenden, dann werde ihr geholfen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten findet sie es auch und begegnet einer lebenden Katzenpuppe im aristokratischen Anzug, die sich als Humbert von Gikkingen, genannt „Der Baron“, vorstellt.

Während sie noch im Haus des Barons ist, kommen die Katzen vorbei und entführen sie in ihr Reich. Der Baron und einer seiner Katzenfreunde Muta verfolgen sie, da Haru im Katzenreich zu einer Katze wird und sich nicht wieder in einen Menschen zurückverwandeln kann, wenn sie nicht bis zum Anbruch der Morgendämmerung in die Menschenwelt zurückkehrt. Auf die Hilfe des Barons angewiesen macht sich Haru auf den Weg in ihre Welt zurück. Während dieser abenteuerlichen Reise merkt sie jedoch, dass sie sich nach und nach in den Baron verliebt.

Photobucket

Wirklich niedlich gemacht. Hat mir wirklich gefallen(@^()^@)

Dann wäre da noch „Prinzessin Mononoke“

Photobucket

Eine der ersten Filme der Richtung, die mich so richtig umgehauen haben.

Ashitaka und San, ein wundervollen Pärchen o(〃^▽^〃)o

Am schönsten haben sie aber die Tiere dargestellt. Die Götter und am schönsten die Wolfsgöttin

Photobucket

So dann ware da noch “Das wandelnde Schloss”

Photobucket

Auch eine echt schöne Geschichte und voll schön gemacht.

Dass die beiden sich am Ende doch noch kriegen macht einen richtig glücklich, weil sie es ja so verdient hat.

Der kleine Dämon Calcifer ist richtig sympathisch. Blöd ist nur die Hexe aus dem Niemandsland…immerhin ist die ja an der ganzen Misere schuld Y(_<、)Y

Faszinierend finde ich Machart des Schlosses. Von außen ein Haufen riesiger Metallschutt

Photobucket

und im Inneren so wandelbar und hübsch. ^.^

Auf so eine Idee muss man erstmal kommen. xX

Die Liebesgeschichte find ich auch schön (wo ich doch so auf Schnulzen stehe, aber Ghibli macht das immer so schön)

Diese Szene, wo sich Haruo fast verliert und Sophie ihn dann rettet. Schön~

Photobucket

So und nun zu meinem liebsten Film

„Chihiros Reise ins Zauberland“

Photobucket

Lieblingschara hab ich keinen…Alle sind so geil gemacht xD

Aber da wäre einmal das Omengesicht, dass 2 Seiten hat

Photobucket

Die stille nette und die die alles Fressen will γ(▽´ )( `▽)

Dann haben wir noch Yubaba die Hexe mit der Zwillingsschwester Zeniba

Photobucket

Gesprochen von Nina Hagen…Past perfekt wie ich finde.

Und dann noch HAKUUUU

Photobucket

Der Flussdrache der sich auf die Falsche Seite geschlagen hat, aber tollsten sie eh die Russmännchen.

Photobucket

Voll cool die kleinen Dinger hihi

Okay soweit so gut. Das wars erstmal. Ich denke irgendwann wird ich mir noch den Rest angucken.


Keine Kommentare: